Naturpark/Nationalpark

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord


Sportliche Herausforderungen, kulinarische Spezialitäten und Naturerlebnisse, die im Gedächtnis bleiben – das bietet der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Als einer der größten Naturparke in Deutschland hat er sich zum Ziel gesetzt, die Schwarzwälder Kulturlandschaft mit ihrem charakteristischen Wechsel aus Wald, Wiese und Weide für alle Menschen erlebbar zu machen und gleichzeitig zu erhalten.

Der Naturpark erstreckt sich auf einer Fläche von 3.750 Quadratkilometern von Karlsruhe und Pforzheim im Norden bis nach Schramberg und Ettenheim im Süden. Es ist eine Landschaft voller Leben – mit rauschenden Schwarzwaldbächen, tief eingekerbten Tälern und einer Vielzahl an grünen Weiden und blühenden Wiesen. Mitten durch diese großartige Landschaft führt ein flächendeckendes Netz einheitlich beschilderter Wanderwege – einzigartig für eine derart große Region in Deutschland. 

Doch nicht nur Wanderer kommen auf ihre Kosten. Auch Mountainbiker „erfahren“ im Naturpark einmalige Aussichtspunkte – natürlich immer im Einklang mit der Natur. Das Streckennetz ist knapp 5.500 Kilometer lang und bietet ein abwechslungsreiches Höhenprofil. Hinzu kommen zahlreiche Radwege und E-Bike-Strecken samt Ladestationen für den Akku der Pedelecs. Ein besonderes Erlebnis bietet der Naturpark-Radweg, der auf 260 Kilometern einmal rund um den Naturpark führt.

Mehr erfahren über den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

 

Der Nationalpark Schwarzwald

Die wilden Schönheiten des Schwarzwalds, den Zauber unberührter Natur, Inseln voller Ruhe fernab der Alltags-Hektik – all das können Gäste im Nationalpark Schwarzwald erleben. Am 1. Januar 2014 wurde Baden-Württembergs erster Nationalpark gegründet – auf rund 10 000 Hektar zwischen Baden-Baden und Freudenstadt darf der Wald wieder eine Spur wilder werden.


Hier gilt das Motto: „Natur Natur sein lassen“. Vom seltenen Dreizehenspecht bis zum Borkenkäfer – im Nationalpark ist Platz für alle. Der schnellste Vogel der Welt, der Wanderfalke, ist hier ebenso zu Hause wie die kleinste Eule Europas, der Sperlingskauz. Bäume, die in Wirtschaftswäldern meist nur ein Drittel ihres natürlichen Alters erreichen, dürfen hier mehrere hunderte Jahre alt werden – bis sie Licht und Platz machen für die nachfolgende Generation. Auf scheinbar totem Holz sprießt neues Leben.


Gäste sind herzlich eingeladen, die spannenden Prozesse mit zu erleben und den Nationalpark – begleitet von erfahrenen Rangerinnen und Rangern oder auf eigene Faust – zu erkunden. Dabei können Sie sich auch auf eine große landschaftliche Vielfalt freuen: von eiszeitlichen Karen über verwunschene Seen bis zu beeindruckenden Fernblicken in die Rheinebene.

Mehr erfahren über den Nationalpark Schwarzwald